Klinisch digital

Lisa Krammel (*1988) im Gespräch mit der Regisseurin Ana Zirner (*1983), die sich neun Monate lang rigoros selbst getrackt hat. Wohin führt das? Im Interview spricht sie über Privatsphäre, Selbstvermessung und Diskrepanzen in der Kommunikation.

Karte oder Gebiet

Aryanà Francesca Urbani, Fotografin und Graduate Researcher an der Sorbonne im Bereich Internationale Beziehungen, sammelt für ihr Projekt Imagined Borders Google Earth-Satellitenansichten von Staatsgrenzen. Dabei taucht einmal mehr die Frage auf: Was ist interessanter, Karte oder Gebiet? Der Berliner Fotograf Philippe Gerlach (*1982) stellt das Projekt vor.

Sind Sonnenuntergänge möglich?

Der Berliner Fotograf Philippe Gerlach (*1982) wird auf LÜCKE von jetzt an regelmäßig künstlerische Positionen vorstellen. Im Mittelpunkt steht dabei die Fotografie. Beispielsweise die Frage, ob es mit alltäglichen, klischeeisierten Motiven noch möglich ist, die Panzer der Gewöhnung zu durchbrechen.

Der Boulevard der Räume

Jede Lobby hat ihr ganz eigenes System von Öffnung und Schließung, von Ein- und Ausgangsritual, von Zeremoniell. Dieses System funktioniert wie eine unsichtbare Barriere. Dabei passt sich die Lobby ganz dem jeweiligen gesellschaftlichen, visuellen, monetären oder politischen Gestus des Hotels an. In der Serie Land und Lobby (Ein Hotelführer der Gegenwart) besucht der Berliner Journalist Johannes Hertwig (*1984) verschiedene Hotellobbys und geht der Frage nach, in wie weit diese exemplarisch für das Gefühl unserer Gegenwart stehen.
x